Impressum
Editorial  |  Redaktion  |  Förderer  |  Links  |  Newsletter  |  RSS  |  Archiv
Runde 13: Tod
Mr. Clubs:
Tod, der: Die völlige Auslöschung eines belebten Wesens. Im Computerspiel nur relevant wenn er unumgehbar ist und Nicht-Spieler-Charaktere betrifft.
Mr. Diamonds:
Tod, der: Im Computerspiel ist der Tod ein paradoxes Konzept. Solange wir nicht spielen gibt es keinen Tod. Aber sobald das Spiel durchgespielt wurde ist es gestorben. Der Spieler tötet das Computerspiel indem er es lebendig macht.
Mr. Spades:
Tod, der: Im Computerspiel ist er einzig eine symbolische Instanz für das momentane Versagen des Spielers. Tief vergraben im Hinterkopf des Spielers bleibt er jedoch die stetig über ihm schwebende Drohung seiner eigenen Endlichkeit. Ein unausweichliches Ende, das weder seinem Versagen geschuldet ist, noch durch seinen Erfolg vermieden werden kann.
Mr. Hearts:
Tod, der: Der Tod im Spiel ist mit dem Tod in der Realität nicht zu vergleichen. Er mag ähnlich aussehen und sich auch so nennen, aber er ist kein Tod. Er ist kein endgültiges Ende und keine Übergang zu etwas Neuem, er ist nur eine Maßeinheit, ein Strukturelement des Spiels.